Bankenscore Blog

Wie Sie die Kreditwürdigkeit Ihres Unternehmens verbessern


Eine schlechte Bonität führt häufig zu Kreditabsagen oder höheren Zinsen. Kümmern Sie sich immer um die Unternehmensdaten, die Auskunfteien von Ihnen verarbeiten. Hier unsere Tipps dazu:

  • Behalten Sie die Bonität Ihres Unternehmens im Auge und prüfen Sie diese einmal pro Quartal.

Prüfen Sie, ob alle Informationen stimmen. Häufig kommt es vor, dass Ihre Branchen oder Ihre Geschäftsadresse nicht richtig erfasst sind. Selbst das kann Ihre Bonität beeinflussen. Korrigieren Sie falsche Einträge, denn nur vollständige und korrekte Daten führen zu einer fairen Bonitätsbewertung.

  • Zahlen Sie Ihre Rechnungen pünktlich.

Unbezahlte Rechnungen, die mehrmals angemahnt werden oder schlimmstenfalls in einem Inkassoverfahren münden, werden als negative Bonitätsmerkmale gespeichert. Das beeinflusst Ihren Bonitätsindex negativ und wird in der Regel bis zu 4 Jahre lang gespeichert. Viele Banken vergeben bei Negativeinträgen keine Kredite.

  • Reduzieren Sie Dispokredite oder schulden Sie um.

Viele Unternehmen nutzen ihren Dispokredit aus Bequemlichkeit, häufig auch zum Monatsende. So häufen sich schnell viele kleine Disponutzungen an, die Banken rückblickend einsehen können und negativ bewerten. Zudem sind die Zinssätze für Dispokredite meist besonders hoch. Deshalb ist es oft sinnvoll, auf einen kleineren Ratenkredit umzuschulden. Durch die Verminderung der Zinsbelastung kann sich dann Ihre Bonität verbessern.

  • Schließen Sie unbenutzte Konten.

Das Führen von vielen verschiedenen Konten bei unterschiedlichen Banken hat nachweislich einen schlechten Einfluss auf Ihre Kreditwürdigkeit: viele Auskunfteien gehen pauschal davon aus, dass Schuldner durch eine Vielzahl von Konten versuchen, etwaigen Forderungen und deren Vollstreckung aus dem Weg zu gehen. Reduzieren Sie daher die Anzahl Ihrer Konten auf ein absolutes Minimum.

  • Stellen Sie bei Kreditvergleichen nur Konditionsabfragen.

Besonders durch das Internet ist es heute einfacher denn je, Kreditanfragen zu stellen und viele Angebote miteinander zu vergleichen. Aber eine reguläre Kreditanfrage verschlechtert Ihre Bonität, falls im Anschluss der Kreditantrag abgelehnt wird. Eine einfache Recherche zum Vergleichen des besten Zinssatzes kann daher zu einer Verschlechterung der Bonität führen.

  • Nutzen Sie den Service von Bankenscore zum Kreditvergleich.

Mit Bankenscore können Sie „bonitätsneutrale“ Anfragen für Finanzprodukte stellen. Denn wir verwenden nur die sogenannten Konditionsabfragen bei der Kreditrecherche. Diese haben keinerlei Einfluss auf Ihren Bonitätsscore. Zudem können Sie bei uns einsehen, wie Banken Ihre Kreditwürdigkeit einschätzen, und im Anschluss die passenden Angebote vergleichen.

Wie funktioniert die Bonitätsoptimierung über Bankenscore?

Bei uns sehen Sie Ihre Bonitätsauskunft zuverlässig und kostenlos online ein. Wir arbeiten mit verschiedenen deutschen Auskunfteien zusammen und machen Ihnen alle Informationen zugänglich, die von Auskunfteien zu Ihrem Unternehmen gesammelt wurden. Durch Ihre Registrierung auf Bankenscore.de können Sie nicht nur den Bonitätsscore Ihres Unternehmens einsehen, sondern auch die dahinterliegenden Daten prüfen und mögliche Fehler sofort an die entsprechende Auskunftei melden. Wir zeigen Ihnen, welche Informationen eine Bank typischerweise im Rahmen einer Kreditvergabe untersucht und bewertet.

pexels-photo-131616

Damit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihren Bonitätsscore zu optimieren und im Anschluss von besseren Konditionen für Finanzprodukte von Banken und anderen Finanzdienstleistern zu profitieren. Die passenden Angebote können Sie gleich im Anschluss in unserem Vergleichsportal für Unternehmenskredite einholen und vergleichen – ganz unkompliziert und zeitsparend.

[Button/Link] Jetzt Bonität optimieren und Kreditangebote vergleichen